Naturheilpraxis Marina Jeggle | Telefon 08443 / 1703
Harmonie für Körper, Geist und Seele

 

Farblicht-Therapie   und    Farblicht-Akupunktur

Das gesamte Leben auf der Erde kann nur durch das Licht existieren.

Farben beeinflussen unser Leben, sie haben Einfluss auf unsere Stimmung, die psychische und die physische Verfassung.

Die Energie der Farben wurde schon vor sehr langer Zeit entdeckt. Z. B. im alten Ägypten wurden Farben bereits zur Heilung eingesetzt. Auch Goethes Farbenlehre ist bekannt. Goethes Theorie der Farben ist ein umfassendes Werk, an dem er Jahrzehnte arbeitete. Licht teilt sich auf in Farben, was Sir Isaac Newton u. a. bereits physikalisch nachgewiesen hat.

Wirkung:

Farben als sichtbare Lichtschwingung haben heilende Kräfte. Diese Heilkraft der Farben kann man gezielt einsetzen und anwenden. Sie können nicht nur Krankheiten lindern, sie können auch psychische Belastungen und Verspannungen lösen.

Bei der Farblichttherapie durchdringt das Licht nicht nur die Haut sondern auch die darunter liegenden Gewebeschichten. Die positive Wirkung des Lichts beschränkt sich daher nicht auf die behandelte Hautstelle, sondern wirkt sich auf den gesamten Organismus aus.

Die Farbakupunktur ist Akupunktur ohne Nadeln, dadurch schmerz- und angstfrei ! Bestimmte Akupunkturpunkte werden mit der individuell benötigten Farbe mittels Farbakupunkturlampe bestrahlt. Der Effekt ist ähnlich dem der Farblichttherapie.

  • Verbesserung der Mikrozirkulation
  • Harmonisierung von Stoffwechselprozessen
  • Stärkung des Immunsystems
  • Stimulierung regenerativer Prozesse des gesamten Organismus
  • Förderung des Selbstheilungsprozesses z. B. nach Operationen,  nach Verletzung
  • Linderung von Schmerzen z. B. Muskelschmerzen bzw. Muskelverspannungen, Gelenkschmerzen, Prellungen, Zerrungen, Blutergüssen, Sportverletzungen
  • Verbesserung der Schlafqualität
  • Förderung der Selbstheilung von entzündlichen Prozessen
  • Stärkung der Lebensfreude z. B. bei Depressionen
  • Verbesserung der Konzentration u. Gedächtnisschwäche